Alle 60 Sekunden werden vier Millionen Suchanfragen auf Google gestellt, 204 Millionen E-Mails verschickt, 13,8 Millionen Nachrichten auf WhatsApp gepostet. Wir leben im Informationsüberfluss und täglich kommen mehr Daten hinzu. Es ist daher kein Zufall, dass zwei Schlagworte die Kommunikations- und Marketingwelt beherrschen: »Big Data« und »Storytelling«. Es hat sogar den Anschein, dass beide Begriffe Hand in Hand gehen, denn je besser wir in der Lage sind, Rohdaten zu ermitteln, desto mehr ringen wir um die Bedeutungshoheit über sie und versuchen, sie zu sinnstiftenden Geschichten zu verdichten.

 

Doch auch gut verpackte Studien und Analysen, spannend aufbereitete Reportagen und Storys scheitern mehr und mehr am Limit unserer Aufnahmefähigkeit. Immer schneller und kürzer muss die Informations-aufnahme möglich sein, um überhaupt noch zum Kunden oder Mitarbeiter durchzudringen. Daher begeistern uns ansprechende Infografiken, die das Hinsehen leicht machen. So wecken Fotografen mit geschickt montierten Bildern unsere Aufmerksamkeit. Und gelingt es YouTubern in drei Minuten komplexe Vorgänge mithilfe von »Erklär-Videos« zu veranschaulichen. Wir verlassen uns mehr und mehr auf Bilder und vertrauen ihnen.

 

Der Visual Turn in vollem Gange

 

Experten nennen diesen Paradigmenwechsel, der Abkehr von Text und der Hinwendung zum Bild: „Visual Turn“. Und diese Veränderung ist keine vorrübergehende Modeerscheinung, in der Pinterest und Instagram gerade mal en vogue sind. Dieser Veränderung unseres Kommunikations- und Informationsverhaltens ist tiefgreifend und wird sich mit der nächsten Generation noch verstärken: - der Generation Z, die wir in unseren Unternehmen bald als Kollegen begrüßen werden und die wir heute schon als Zielgruppe im Visier haben.

 

Es ist also – ganz besonders für professionelle Kommunikatoren - längst an der Zeit und überfällig, sich mit visueller Kommunikation intensiv zu beschäftigen.

 

Bilder sind die Bühne guter Geschichten

 

Dabei geht es keineswegs darum, den Bildanteil lediglich mit Hilfe dekorativer Symbolbilder weiter anzuheben. Erfolgreiche Kommunikation setzt auf visuelles Storytelling, auf starkes Bildermaterial – ob in Foto, Infographik oder Video. Bilder, die Aufmerksamkeit generieren, die neugierig machen, die Leser in die eigene Story ziehen, die „likable“ und „shareable“ sind. Erfahren Sie mehr über den „Visual Turn“ und seine Auswirkungen auf Marketing, PR, externe Unternehmens- und interne Mitarbeiter-Kommunikation Entdecken Sie die „Grammatik visueller Sprache“ neu und informieren Sie sich über die Qualitätskriterien „starker Bilder“ - um zukünftig die eigene Bild- und Filmauswahl besser vornehmen und um Ihr visuelles Team besser briefen zu können.

 

Download
pssst... Visual Storytelling Workbook
You want to become a Visual Storyteller? Here are some tips you can do ... download for free this ebook
pssst... Workbook VisStorytelling engl.p
Adobe Acrobat Document 1.7 MB

 

Ob Keynote Speech oder Workshop: Lassen Sie sich von Petra Sammer inspirieren und motivieren. Entdecken Sie die Chancen und Möglichkeiten des visuellen Storytellings für Ihr Marketing, Ihre PR und Unternehmenskommunikation. Probieren Sie sich aus … diskutieren und erarbeiten Sie gemeinsam anhand konkreter Beispiele, wie sich der Einsatz von aufmerksamkeitsstarkem Bildmaterial in Ihrer Kommunikation effizient einsetzen lässt. 

 

Interesse?

 

Haben wir Ihr Interesse an Visuellem Storytelling geweckt? Interessiert an einem Coaching für Sie selbst, einer inspirierenden Keynote Speech oder einem Workshop für Ihr Team?  Gerne stellen wir Ihnen ein passendes Format nach Ihren Bedürfnissen zusammenWenden Sie sich unkompliziert mit einer email an  Petra Sammer unter sammerpetra@gmail.com oder tefefonisch unter 0152 02486034. Ich freue mich auf Sie.


Interesse an Storytelling & Bewegtbild? Dann ist dieser Workshop vielleicht genau das Richtige für Sie:

 

Ein Workshop für Unternehmen, Agenturen und Berater -  von Petra Sammer und Philipp Lenner

 

„Herr Maier, wir brauchen einen Imagefilm“ – so klingt es in vielen Unternehmen … im Marketing, in der PR und in der Unternehmenskommunikation. Doch wo findet man gute Geschichten für all diese Videos? Und was ist notwendig, um einen Film zu einem außergewöhnlichen Eyecatcher zu machen?

Dieser Workshop ist für alle, denen das Thema Bewegtbild ins Haus steht. Philipp Lenner und Petra Sammer erläutern die ersten Schritte und Grundlagen in der Konzept- & Beratungsphase für Corporate Videos. Sie erklären Film-Fachbegriffe und zeigen die entscheidenden Unterschiede zwischen Produkt- und Imagefilm. Aus über 20 Jahren Beratung und Filmproduktion geben sie allen Teilnehmern konkrete und praktische Tipps im Umgang mit Kunden und Auftraggebern.

 

Das kann man lernen:

  • Basiswissen Filmproduktion: Planungs- und Produktionsprozesse für Film & Video
  • Definition von Genres und Filmkategorien, relevant für Marken- und Unternehmensfilme
  • Von Hollywood lernen: 5 Erfolgsbausteine des Brand- und Corporate Storytellings
  • Von der Idee zum Storyboard: Tipps und Tricks für Ihr Drehbuch
  • Welche Aufgaben haben Agentur und Produktion. Wo sind die Abgrenzungen?
  • Wie überzeugt man Auftraggeber
  • Fallen und Stolperstellen in Planung und Produktion
  • Do´s and Don´ts in der Zusammenarbeit mit Produktionsfirmen und Regisseuren 

Als Halbtages- und Ganztagesworkhop. Bei Interesse, gerne email an petra.sammer@gmail.com


Oder Sie wollen sich in das Thema erst einmal in Ruhe einlesen ... dann empfehle ich Ihnen "Visual Storytelling" aus dem O´Reilly Verlag 

 

 

Oder aber Sie sehen sich das Online-Training auf LinkedIn an unter: https://www.linkedin.com/learning/instructors/petra-sammer